Die Generation Silent, X,Y,Z, Alpha und die Babyboomer

Generation
Bigstock I Copyright: Inspiring
Anzeige

Unter Generationen versteht man eine große Gruppe von Menschen, die wegen ihrer Altersgruppe oder einer gemeinsamen Prägung, durch ein historisches oder durch kulturelle Ereignisse eine zeitbezogene Ähnlichkeit haben. So werden wir Menschen auch in Generationen eingeteilt. Generationen sind nicht nur da um uns Informationen, über den Zeitpunkt unserer Geburt zu geben. Viel mehr drücken sie aus in welcher Gesellschaft du und ich aufgewachsen sind und welche Ereignisse uns prägen.

Die Gesellschaft kann man in verschiedene Generationen einteilen, für jene Generation gibt es einen eigenen Namen. Doch da stellt sie die Frage, woher die Bezeichnungen kommen und welche Merkmale bestimmte Generationen aufweisen? Vor allem ist es interessant zu wissen, welche Generation man selbst ist.

Silent Generation
Bigstock I Copyright: Inspiring

Fangen wir mit den Traditionalisten an oder wie man sie noch nennen kann die Generation Silent, auf Deutsch übersetzt die stille Generation. Die Traditionalisten fangen mit dem Jahr 1922 an und enden mit dem Jahr 1945. Diese Jahreszahlen können je nach Land und Weltregion variieren. Da die Generation Silent vor allem von dem zweiten Weltkrieg geprägt wurde, hatten sie auch mit den entsprechenden Unsicherheiten und Ängsten zu kämpfen.

So legen sie viel wert auf Wohlstand, der zu Kriegszeiten nicht zu denken war. Wenn man den Begriff Generation Silent hört, so spürt man eine gewisse Trauer oder etwas Mysteriöses. Der Name dieser Generation zeigt, wie schwer diese Zeit war. Diese Generation wurde als stille Generation betitelt, da es gefährlich war, seine Gedanken offen auszusprechen.

Zwar war diese Zeit nicht einfach, jedoch wird diese Generation als aktive, anpackende und als Genration, die gelernt hat, das Beste aus der Situation zu machen beschrieben. Loyalität und Respekt vor Autoritären stehen bei den Traditionalisten an erster Stelle. Diese Generation hat eine klare Einstellung zur Arbeit, denn bei den Traditionalisten heißt es Arbeit ist das Leben. Ein Teil dieser Generation sind berühmte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Marilyn Monroe oder Rainer Calmund.

Baby Boomer Generation
Bigstock I Copyright: Inspiring

Die Generation Boomer oder Baby Boomer beginnt im Jahre 1945 bis 1964. Diese Genration ist von dem sehr starken wirtschaftlichen Aufschwung mit hoher Wachstumsrate geprägt. Wie der Name es schon sagt, hat diese Generation die höchsten Geburtenzahlen, dies ist auch ein typisches Merkmal der Babyboomer.

Ein historisches Ereignis ist, dass in ihrer Zeit auch die Friedensbewegung und die Umweltbewegung beginnt. Sie wuchsen im Wohlstand auf und erlebenten Wirtschaftswunder. Wirtschaftliche Krisen haben sie nicht viele zu bewältigen, außer die Ölkrise. Der kalte Krieg findet in dieser Zeit ebenso statt.

Vor allem liegt der Fokus der Boomer auf Konkurrenzverhalten, auf Aufmerksamkeit und auf Individualität. Die Babyboomer haben hohe Karriereziele und so lautet ihre Einstellung auch Leben, um zu arbeiten. Oft werden sie auch als Workaholics gesehen. Ein weiteres Merkmal ist ihre Anpassungsfähigkeit.

Generation X
Bigstock I Copyright: Inspiring

Verabschieden wir uns von den Babyboomer, so verabschieden wir uns auch von den hohen Geburtenraten. Seit 1972 liegt in Deutschland die Sterberate über der Geburtenrate. Die Generation X oder auch Slacker, wie man sie noch nennen kann, beginnt mit dem Jahr 1965 und hört im Jahr 1979 auf. Die Slacker erlebten große technische Fortschritte, wie den Computer, den Ausbau des Umweltschutzes, sowie die Umweltkatastrophen Ozonloch und Tschernobyl. In dieser Zeit wuschs die Arbeitslosigkeit, sowie die Scheidungsrate. Die Babypille wurde zu dieser Zeit auf den Markt gebracht.

Die Generation X ist die erste Generation ohne Kriegseinwirkung. Für die Slacker ist Arbeit ein zentraler Lebensinhalt, deshalb haben sie auch die Einstellung, Arbeiten, um zu leben. Ihnen war vor allem die Work – Life – Balance wichtig. Trotz dessen herrscht eine große Orientierungslosigkeit in dieser Zeit. Ihnen wird auch eine generelle Null – Bock – Haltung nachgesagt.

Generation Y
Bigstock I Copyright: Inspiring

Die Generation Y bezeichnet Menschen, die zwischen den Jahren 1980 und 1996 geboren wurden. Sie sind auch unter den Namen GenY oder Millennials bekannt. Der Name Millennials kommt davon, dass diese Generation die Jahrtausendwende mitbekommen hat. So ist die GenY auch die letzte Generation, die eine Kindheit ohne ein Smartphone verbracht hat. Diese Generation ist in einer Mulioptionsgesellschaft groß geworden.

Diese Zeit wurde von dem Terroranschlag 9/11, einer hohen Jugendarbeitslosigkeit und durch einen hohen Anteil von Unsicherheit geprägt. Diese Unsicherheit ist der Grund, weshalb die Generation oft als „Why“(Warum) genannt wird. Die Wehrpflicht endet ebenso.

Motto dieser Generation wird er Spruch „Mach was dich glücklich macht.“ In vorigen Generationen steht oftmals die Arbeit im Fokus, bei den Millennials ist es anders hier steht die Freude im Fokus. Sie werden als Freiheit liebend und als Selbstverwirklicher betitelt. Die GenY haben an erster Stelle die eben genannte Selbstverwirklichung, danach kommt die Familienplanung, so werden sie auch oft als egoistisch betitelt.

Generation Z
Bigstock I Copyright: Inspiring

Generation Z oder auch Zommer beginnt mit dem Jahr 1997 und endet mit 2009. Die Zommer gelten als Digital Natives, da sie mit dem Internet, sowie mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones groß geworden sind. Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Snapchat werden zu einem großen Teil des Lebens der Zoomer. Der Fokus der Generation stehen ihre persönlichen Ziele, deshalb sind sie auch Einzelkämpfer und Individualisten.

Das Liebesleben der Generation Z spielt sich Großteils über Apps und Social Media ab, deshalb entwickeln sich auch Schwierigkeiten in der persönlichen Kommunikation. Probleme beim Treffen von Entscheidungen und große Angst vor der Zukunft wird dieser Generation nachgesagt Anerkennung ist dieser Generation sehr wichtig. Die Zommer trennen Arbeit und das Leben massiv, so haben sie die Einstellung hier ist die Arbeit, da mein Leben.

Bigstock I Copyright: Inspiring

Wie genau die Generation Alpha sein wird ist zum Großteil ungewiss. Sie inkludiert alle Kinder, die ab 2010 bis 2025 geboren sind oder werden. Eines wissen wir bereits sie wachsen mit kompletter Technologie des 21. Jahrhunderts auf. Schon als Baby ist das Smartphone und Tablet zur Hand. Alexa, Google und Siri gelten als beste Freunde dieser Generation. Eine Zeit ohne Internet oder Technologie wird diese Generation nicht mehr kennen.

Eins steht jedoch fest zentrale Themen der Generation Alpha sind der Klimawandel und die Nachhaltigkeit. Da steht sich die Frage, wie das intensive Nutzen der smarten Geräte diese Generation verändern wird. Wir können gespannt sein!

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.