Die besten Basketballer aller Zeiten

Basketballer
Bigstock I Copyright: Visual Generation

Großes Wachstum, optimale körperliche Fitness, präzise Würfe, gutes Teamplay und schnelle Bewegung auf dem Spielplatz, es gibt vieles, was Spitzenbasketballer auszeichnet. Doch wer sind die weltweit besten Spieler? Nachfolgend nehmen wir sie unter die Lupe. Eines vorweg: Die besten Spieler zieht es in die USA in die nordamerikanische Profiliga NBA. Sie wurde im Jahr 1946 gegründet und ist die weltweit größte und stärkste Basketball-Profiliga. Folgende Spitzenbasketballer werden dank ihrer grandiosen Karriere immer in Erinnerung bleiben.

Eine große Größe ist ein wichtiger Vorteil, der Baskettballern bei der Ausübung ihres Sports zahlreiche Vorteile verschafft. Die aktuellen Basketballspiele kann man auf Betway Sportwetten einsehen.

Die unumstrittene Nummer 1 der Spitzenbasketballer ist Michael Jordan, dessen Legende 1982 begann. Er gilt als der beste Spieler aller Zeiten. Der Superstar der US-Profiliga ist dafür bekannt, dass er fast immer trifft. Seine Trefferquote ist in Korbnähe höher als bei allen anderen NBA-Spielern. Es gibt kaum eine Sportart, wo sich alle so einig darüber sind wie beim Basketball, dass Jordan der beste Spieler aller Zeiten ist.

Er hat sechs NBA-Titel gewonnen und in seiner 17-jährigen Karriere bekam er die Auszeichnung „Sportler des Jahrhunderts“. Dies gelingt wahrlich nicht vielen Sportlern. Seine aggressive Spielart, die perfekten Würfe, die hochfliegenden Dunks und die stets durchdachte, siegreiche Strategie machen ihn zur Legende.

1988 gewann er in seiner Saison die MVP-Trophäe des NBA, den Meistertitel und Titel als bester Defensivspieler des Jahres. Was er in seiner Karriere für den Sport geleistet hat, ist einzigartig. Der Basketball wäre nicht das, was er heutzutage ist, ohne Michael Jordan. Seine Karriere endete genauso so stark und phänomenal, wie sie begonnen hat. Er beendete sie mit mehr als 30 Punkten je Spiel.

LeBron James wird gern „King James“ oder „Der Auserwählte“ genannt. Er wurde 1984 in Akron, Ohio geboren und ist seit dem Jahr 2003 Basketballspieler der Profiliga NBA. Auch er gehört, genau wie Michael Jordan, zu den besten Spielern aller Zeiten. Drei Mal wurde er NBA-Champion und viermal war er der beste Spieler der Saison. LeBron James konnte sich in jeder Liste seinen verdienten Platz unter den besten drei der NBA-Spieler sichern. Auf sein Konto gehen vier Saison- und drei Finale-MVPs.

Der ehemalige US-amerikanische Spieler Kareem Abdul-Jabbar reiht sich ebenfalls in die Liste der besten Basketballer aller Zeiten. Er hat von 1969 bis 1989 in der NBA für die Los Angeles Lakers und Milwaukee Bucks gespielt. Kareem Abdul-Jabbar ist 2,18 Meter groß und konnte sechs NBA-Meisterschaften gewinnen und hat den berühmten Skyhook-Wurf erfunden, der nur sehr selten daneben gegangen ist.

Das Legendäre an Kareem Abdul-Jabbar ist, dass er in der NBA-Geschichte die meisten Punkte erzielt hat. Seine Karriere ist beachtlich. Er hat die Rekordzahl von sagenhaften 38.387 Punkten erspielt. Dies muss man erst einmal nachmachen.

Kobe Bryant war ebenso einer der erfolgreichsten Basketballspieler. Er hat für die Lakers in Los Angelas gespielt, in zwei Dekaden mehr als 1.340 Spiele bestritten und fünf Meisterschaften gewonnen. Tragischerweise ist er im Jahr 2020 mit 41 Jahren bei einem schrecklichen Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass er ein Spitzenbasketballer war.

Die Gene liegen in der Familie. Sein Vater war ebenso Basketballprofi und die Mutter Basketballtrainerin. Kobe Bryant hat nach der Schule kein College besucht, sondern sich stattdessen für den „NBA Draft“ angemeldet und konnte seine Leistungen innerhalb kurzer Zeit extrem steigern. Viele haben ihn bereits mit Legenden wie Jordan und Johnson verglichen. 2008 wurde er am Ende seiner Saison Meister und hat bei den Pekinger Olympischen Sommerspielen mit dem Team die Goldmedaille gewonnen.

2009 wurde er mit „Most Valuable Player“ ausgezeichnet. 2012 hat er mit den USA in London bei Olympia Gold geholt. In seiner Saison 2005/2006 hat er in einem Spiel unglaubliche 81 Punkte erzielt und steht damit bezüglich der höchsten Punktzahl auf dem zweiten Platz hinter Wilt Chamberlain. Für seine Mitarbeit am Kurzfilm Dear Basketball, für welchen er das Drehbuch geschrieben hat, bekam er im Jahr 2018 einen Oscar für den „Besten Animationskurzfilm“ verliehen. Etwa ein Jahr nach dem tödlichen Unfall wurde Bryant 2021 in die legendäre Basketballer Hall of Fame aufgenommen.

Wenn man nach den besten Basketballspielern aller Zeiten sucht, kommt einem natürlich direkt eine Liga in den Sinn: Die US-amerikanische NBA (National Basketball Association). Für viele ist Michael „Air“ Jordan der beste Spieler aller Zeiten. Mit seinem unbändigen Siegeswillen begeisterte er seine Fans. Zu seinen Erfolgen gehören 6 NBA-Meisterschaften, 5 MVP-Titel, zwei Mal hat er Olympia-Gold gewonnen und sieben Scoring-Titel erzielt.

Mit ihm hat der Basketballsport ein neues Level erreicht. Weitere Spitzenbasketballer sind und waren LeBron James, Kareem Abdul-Jabbar und Kobe Bryant. Sie haben alle dazu beitragen und tun es zum Teil nach wie vor, dass der Sport diese Stellung eingenommen hat, wie es der Fall ist.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.